Dienstleistung

Ausstellung eines Leichenpasses beantragen

Für die Überführung einer Leiche über die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland hinaus benötigen Sie einen Leichenpass.

^
Mitarbeiter
  • Standesbeamtin, Ratschreiberstellvertreterin, Sachbearbeiterin Friedhofsverwaltung
  • Standesbeamtin, Sachbearbeiterin Friedhofsverwaltung
  • Leitung Kundenbereich 2.2 - Grundbuch-, Personenstands- & Friedhofsangelegenheiten
^
Team
^
zuständige Stelle

Zuständige Stelle ist die Gemeinde, in deren Bezirk der Sterbefall eingetreten ist.

^
Bezugsort

Geben Sie in der Ortswahl den Namen der Gemeinde oder der Stadt an, in der der Sterbefall eingetreten ist.

^
Formular & Online-Prozess
^
Voraussetzungen

Es müssen alle für eine Erdbestattung vorgeschriebenen Unterlagen vorliegen.

^
Verfahrensablauf

Sie müssen den mehrsprachigen Leichenpass in der Regel persönlich bei der Gemeinde beantragen. Aber auch das mit dem Transport betraute Bestattungsunternehmen kann in Ihrem Auftrag den Leichenpass beantragen.

^
Erforderliche Unterlagen
  • Sterbeurkunde
  • Todesbescheinigung
  • Genehmigung der Gemeindeverwaltung, in deren Bezirk der Sterbefall eingetreten ist (solange die Todesbescheinigung nicht den Vermerk des Standesbeamten trägt)
  • Genehmigung der Staatsanwaltschaft oder des Amtsrichters
    (bei Anhaltspunkten für einen nicht natürlichen Tod oder der Leiche eines Unbekannten)
^
Frist/Dauer

keine

^
Kosten/Leistung

Die Gebühren für die Ausstellung eines Leichenpasses betragen 12,50 Euro.

^
Rechtsbehelf

-

^
Sonstiges

keine

^
Rechtsgrundlage
^
Zugehörigkeit zu