Stadtnachrichten

Positionierungsprozess 2040 für Bad Dürrheim gestartet


In mehreren vorgelagerten Impulsvorträgen, Workshops und Diskussionsforen beschäftigt sich die Stadt Bad Dürrheim seit Mitte 2017 mit der Frage, wie sich die Kommune in den kommenden 20 Jahren ausrichten kann und soll. Bad Dürrheim möchte strategisch ausgerichtete Zukunftskonzepte entwickeln, die in die Region Schwarzwald Baar Heuberg und darüber hinaus strahlen. „Wir wollen einfach die Dynamik der vielfältigen Veränderungen vor Ort, in der Region und in der Welt aktiv aufgreifen und für die Stadt Bad Dürrheim das Beste daraus machen“, sagt Bürgermeister Klumpp. Der Zuzug ist ungebrochen und mithin auch der hervorragenden Verkehrsanbindung Bad Dürrheims geschuldet. „Trotz der bestehenden, funktionierenden Infrastruktur sollte dennoch eine ausgewogene Strategie sowohl in der Flächenentwicklung als auch in der Gesamtkonzeption als weiteres Ziel definiert werden, um auf sich verändernde Rahmenbedingungen und zukünftige Anforderungen reagieren zu können“, betont Bauamtsleiter Holger Kurz.
 
Geschäftsführer der Kur- und Bäder GmbH pflichtet bei: „Es ist klar, dass wir eine strategische Ausrichtung für die kommenden 20 Jahre brauchen! Wir dürfen uns keinesfalls auf Produkten wie dem Solemar oder dem Kurpark ausruhen!“, so Spettel. „Mit derzeit 640.000 Übernachtungen pro Jahr sind wir in der gesamten Region Schwarzwald-Baar-Heuberg einsame Spitze. Für Bad Dürrheim ist die Tourismuswirtschaft von zentraler Bedeutung“, betont Markus Spettel. Und dennoch hat die Stadt Bad Dürrheim längst erkannt, dass auch die Tourismuswirtschaft von Innovationen lebt. Diese aber müssen sich verändernden Rahmenbedingungen anpassen.
 
Das betont vor allem der nunmehr beauftragte Geschäftsführende Gesellschafter der Gruppe Drei GmbH aus Villingen, Prof. Alexander Doderer. Seine Agentur hat schließlich den Auftrag erhalten, die Stadt Bad Dürrheim auf dem Weg in die Zukunft zu begleiten. Mehrheitlich hat der Gemeinderat Bad Dürrheims die Auftragsvergabe an die Gruppe Drei befürwortet.
 
Seit über 25 Jahren ist die Agentur bundesweit in den Bereichen Regional- und Kommunalmarketing aktiv und hat sich mit ihrem Expertenwissen einen Namen gemacht.
 
Doderer, Geschäftsführer der Gruppe Drei, erläuterte dieser Tage vor dem Gemeinderat die wesentlichen Elemente des Positionierungs-Konzeptes und zeigte die Vorgehensweise mit Bürgerschaftlicher Beteiligung auf.
 
„Innerhalb eines halben Jahres wollen wir mit den Bürgerinnen und Bürgern Bad Dürrheims und seiner Stadtteile eine richtungsweisende Positionierung erarbeiten, die nachhaltig wirken kann und Leitplanken vorgibt“, so Doderer im Gespräch.
 
Bereits im Juli soll demzufolge ein Groß-Workshop mit Bürgerinnen und Bürgern stattfinden. Dabei steht im Mittelpunkt die Frage nach der Generallinie für die Stadt Bad Dürrheim. „Mir ist ganz wichtig, die Bürgerinnen und Bürger in diesen Positionierungsprozess einzubeziehen“, betont Bürgermeister Klumpp im Gespräch. „Gemeinsam wollen wir eine Zukunftsprojektion, eine Strategie und ein erreichbares Wunschbild für unsere Stadt erarbeiten“, so der Bürgermeister.
Eine ausgewogene strategische Ausrichtung für die Stadt Bad Dürrheim beinhaltet außerdem die Einbindung des bereits gestarteten Demografie-Prozess. Ziel dieses Prozesses ist es, unter Einbeziehung der vorhandenen Angebote und Initiativen, Wohn- und Lebensräume alters- und generationengerecht (weiter) zu entwickeln und eine ergänzende bedarfsgerechte Infrastruktur für die Bevölkerung zu schaffen. In Zusammenwirken von Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Kommune sollen zukunftsfähige Strukturen für das Zusammenleben der Generationen und das Leben im Alter definiert und bestmöglich gestaltet werden. Der durch Janine Bliestle, Gemeindenetzwerk BE, extern begleitete Demografie-Prozess fördert und unterstützt den Erfahrungsaustausch und die Kommunikation in Bad Dürrheim, damit der demografische Wandel gemeinsam gestaltet wird.
 
Geplant ist ein großer Bürgerworkshop am 21. Juli 2018 von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der Turnhalle der Realschule am Salinensee. Zu dieser Veranstaltung werden ca. 100 Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, sich aktiv in den Zukunftsprozess einzubringen. Ein Teil der Bürgerinnen und Bürger soll gezielt aus den verschiedenen Tätigkeitsfelder (Wirtschaft, Tourismus etc.) ausgewählt werden. Die Auswahl der restlichen Bürgerinnen und Bürger erfolgt nach dem Zufallsprinzip. Die Erarbeitung von Werten und Zielen der Stadt steht hier im Mittelpunkt.
 
Zusätzlich bietet der Bürger-Workshop die Gelegenheit, die Inhalte des Demografie-Prozesses genauer kennenzulernen. Bürgerinnen und Bürger können aktiv Mitgestalten und sich mit ihren Erfahrungen und ihrem Engagement in folgenden Initiativkreisen, die im Zeitraum September bis Dezember 2018 stattfinden, beteiligen:
 
·         Bad Dürrheim – Stadt mit (mehr) Generationen
·         Bad Dürrheim – Stadt mit (mehr) sozialem Potential
·         Bad Dürrheim – Stadt mit (mehr) Vielfalt.
 
Parallel wird in Bad Dürrheim eine so genannte werkSTADT eingerichtet. Hier werden für jedermann zugänglich Inhalte und Vorgehensweisen zum Thema Markenpositionierung gezeigt.
 
Sowohl die beauftragende Stadt Bad Dürrheim, als auch die Gruppe Drei zeigen sich im Gespräch zuversichtlich, bis spätestens Januar 2019 das fertige Positionierungspapier vorlegen zu können.
 
Kontakt:
GRUPPE DREI®
Agentur für strategisches Marketing
 
Nico Fiess
Robert-Bosch-Straße 9
D-78048 Villingen-Schwenningen
 
Telefon: + 49 (0) 07721/84 21 - 82
E-Mail: n.fiess@gruppedrei.com
www.gruppedrei.com
http://www.facebook.com/GruppeDrei
 
 
Über GRUPPE DREI
GRUPPE DREI ist eine international ausgerichtete Agentur in den Bereichen Strategie, Werbung und Standortmarketing mit Sitz im Schwarzwald und in Mittelhessen. Das Leistungsportfolio der inhabergeführten Agentur umfasst strategisches Marketing, Konzeption, klassische Werbung, Kreation und PR.
 
Zu ihren Kunden zählen internationale Unternehmen wie HenkeSassWolf, FreiLacke, uma Schreibgeräte GmbH, Jenoptik, SUNOVIS AG, RHEINFELDEN ALLOYS GmbH & Co. KG, Fischerwerke GmbH & Co. KG, WERMA Signaltechnik, und zahlreiche andere.
 
Im Bereich Standortmarketing betreut GRUPPE DREI® unter anderem die Stadt Pinneberg, den Nördlichen Schwarzwald, die Nationalparkregion Schwarzwald, den Schwarzwälder Hüttenwinkel, den Bäderverband Mecklenburg Vorpommern, die Gemeinde Baiersbronn, die Städte Geislingen an der Steige, Nürtingen und Sindelfingen, Mengen und zahlreiche weitere Kommunen und touristische Destinationen.
 
GRUPPE DREI beschäftigt derzeit 31 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
 

^
Redakteur / Urheber
Stadtverwaltung Bad Dürrheim