FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen an die Stadt Bad Dürrheim die Corona-Pandemie betreffend.
Nein, es gibt noch keine generelle Ausgangssperre in Baden-Württemberg. Aber alle Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen sind nicht erlaubt. Gruppenbildung von mehr als drei Personen darf es nicht mehr geben. Dies passiert auf Grundlage der Corona-Verordnung der Landesregierung
Die Landesregierung des Landes Baden-Württemberg hat am 20.03.2020 die aktuelle Fassung der Corona-Verordnung (CoronaVO) beschlossen. Diese ist seit 21.03.2020 - 0:00 Uhr in Kraft. Sie regelt alle aktuellen Beschränkungen, Schließungen und Verbote im Bezug auf die Corona-Pandemie.


Sie kann hier heruntergeladen werden: CoronaVO
Dienstleister, Handwerker und Werkstätten dürfen generell weiter ihrer Tätigkeit nachgehen.

Der Betrieb von Verkaufsstellen des Einzelhandels ist untersagt - Ausnahmen werden hier aufgeführt.

Hier finden Sie außerdem eine Aufstellung aller Bad Dürrheimer Betriebe, die einen Liefer- und Abholservice für Lebensmittel, Speisen und Medikamente anbieten.
Alle Veranstaltungen und Versammlungen in ganz Baden-Württemberg und damit auch in Bad Dürrheim und den Ortsteilen sind abgesagt.

Ausgenommen sind Versammlungen und sonstige Veranstaltungen die der Aufrechterhaltung der kritischen Infrastrukturim Sinne dienen oder es sich um gesetzlichvorgeschriebene Veranstaltungen handelt und eine Verlegung des Termins nicht möglich ist.
Das Rathaus und alle Dienststellen sind für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Rathausmitarbeiter *innen arbeiten aus Schutzgründen zeitversetzt in Schichten oder von zuhause aus.


Die Dienststellen sind aber weiterhin über die bekannten Telefonnummern und Email-Adressen zu erreichen. Diese finden Sie hier.
Nein. Die Besuche der Jubilare sind ausgesetzt, um die Personen zu schützen. Die Präsente werden nachgereicht.
Die Stadtverwaltung Bad Dürrheim hat unter Koordination des Sachgebiets Soziales eine Bürgerbörse zur Unterstützung von Hilfsbedürftigen eingerichtet.

Diese ist über das Kontaktformular hier zu ereeichen.


Bürgerbörse
Aufgrund der geschlossenen Kitas und Schulen wird eine Notfallbetreuung für die Kinder von Eltern, die für die kritische Infrastruktur notwendig sind, angeboten.

Weitere Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie hier.

Notfallbetreuung
Die Stadt Bad Dürrheim hat sich entschieden, für den Monat April keine Gebühren zu erheben.

Die Gebühren für die Kita-Kinder in den Notgruppen werden selbstverständlich weiterhin erhoben.
Trauungen finden zur Zeit keine statt. Bereits vereinbarte Trauungstermine wurden verschoben.

Anfragen hierzu stellen Sie bitte direkt an das Standesamt
Beerdigungen werden durchgeführt. Trauerfeiern in den Aussegnungshallen dürfen nicht stattfinden. Beisetzungen im engsten Familienkreis sind direkt am Grab möglich.

Genauere Informationen erhalten Sie beim Standesamt
Der Betrieb von Gaststätten ist grundsätzlich untersagt. In Speisegaststätten sind Speisen zum Mitnehmen und Lieferservice weiterhin erlaubt. Der Vor-Ort-Verzehr von Speisen und Getränken ist verboten. (Stand: 20.03.2020 - 21 Uhr)

Hier finden Sie außerdem eine Aufstellung aller Bad Dürrheimer Betriebe, die einen Liefer- und Abholservice für Lebensmittel, Speisen und Medikamente anbieten.
Ja, der Wochenmarkt findet regulär freitags von 7 -12 Uhr statt. Dies dient der Versorgung der Bevölkerung.


Wochenmakrt wegen Karfreitag vorverlegt


Der Bad Dürrheimer Wochenmarkt findet kommende Woche aufgrund des Karfreitags bereits am Donnerstag, 09. April statt.



Die Besucher sind aufgefordert sich auch auf dem Wochenmarkt an die bereits gängigen Vorgaben zum Verhalten in der Öffentlichkeit zu halten. Allerdings ist aufgrund der vielen Besucher des Marktes erhöhte Vorsicht geboten und daher sind noch weitere Hinweise umzusetzen.
  • Bitte halten Sie einen Mindestabstand von min. 1,5 Metern zu anderen Marktbesuchern ein
  • Achten Sie auf die Niesetikette und Niesen oder Husten Sie nur in Ihre Armbeuge oder ein Taschentuch
  • Fassen Sie bitte keine Waren an die Sie nicht kaufen möchten
  • Sollten sich Warteschlangen vor den Marktständen bilden so halten Sie hier ebenfalls den Mindestabstand ein und stellen sich bitte parallel zum Marktstand auf, um den Mindestabstand auch zu vorbeigehenden Personen auf dem Marktgelände sicher zu stellen
  • Halten Sie sich bitte nur für den Zeitraum Ihres Einkaufs auf dem Marktgelände auf, im besten Falle alleine oder mit einer weiteren Person
  • Vermeiden Sie generell den Marktbesuch bei Krankheitssymptomen / Unwohlsein

Ja!


Die Entsorgungsinfrastruktur wird über die regelmäße Holsammlung von Rest- und Biomüll sowie Altpapier sichergestellt. Sollte das Behältervolumen nicht ausreichen, können kostenpflichtige Mehrbedarfssäcke zur Abholung bereitgestellt werden. Sperrmüllabholungen finden bis auf Weiteres wie gewohnt auf Anmeldung statt.

Recyclingzentren, Wertstoffhöfe, Kompostanlagen und Grüngutsammelstellen
  • sind bis auf Weiteres wie gewohnt geöffnet
  • jedoch sollten nur noch absolut notwendige Anlieferungen erfolgen
Sperrmüll- oder Restmüllanlieferungen, Bauschutt und sonsitge Abfälle aus privaten Haushalten
  • Die Müllumschlagstation Tuningen und die Deponie Talheim (Landkreis Tuttlingen) sind für Privatanlieferer geschlossen.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis

Quelle:
Pressemitteilung, Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis, 20.03.2020